Ängste und Phobien auflösen

 

Angst ist eine natürliche Warnung vor einem drohenden Un-heil oder vor einer drohenden Gefahr und ist somit als eine nützliche energetische Einrichtung zu betrachten.

Es werden bei dieser "Warnung" Kampf- oder Fluchtener-

gien freigesetzt und der Mensch kann sich für eine oder bei-de Möglichkeiten entscheiden, um der drohenden Gefahr zu entkommen.

Gab es jedoch eine angstauslösende Situation, in welcher der Mensch nicht fliehen oder kämpfen konnte und in Panik ge-raten war, kann es vorkommen, das diese Panik eine Blocka-de im Energiesystem verursachte und bei jeder entsprechen-den Situation wieder auftritt - eine Phobie ist entstanden.

 

Auslöser können sein:

Ein Mensch sitzt längere Zeit in einem Fahrstuhl fest mit allen bekannten Erscheinungen: es entsteht die Angst vor engen Räumen.

Ein Kind wird zur Strafe in einem dunklen Keller einge-sperrt und gerät selbst als Erwachsener noch in Panik, wenn der Strom einmal ausfällt: Angst vor Dunkelheit. 

Auf ein Kind läuft im engen Keller eine dicke, große Spinne zu. Es ist vor Angst, sie könnte an ihm hoch krabbeln, wie gelähmt und gerät innerlich in Panik, die beim Anblick einer Spinne immer wieder auftritt: Spinnenphobie.



So können in fast allen Lebensbereichen durch Extremsitua-tionen Phobien entstehen. Allerdings können sie auch durch Visualisieren einer Gefahrensituation selbst ausgelöst wer-den, wie z. B. bei Flugangst. Obwohl ein angehender Passa-gier noch nie geflogen ist, reicht die plastische Vorstellung, das Flugzeug könne abstürzen aus, eine Panik und damit eine Phobie zu provozieren.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, u.a. Hypnose, Ängste und Phobien in oft nur einer Sitzung aufzulösen.